Payday Loans
payday loans
 

Műanyag és Gumi

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail Drucken PDF

Inhalt - April 2014

Falk, György: 3D-DruckenAcrobat-Reader-icon_48x48

Die 3D-Drucktechnologien entwickeln sich so rasch, dass Viele bezeichnen das 3D-Drucken als die dritte industrielle Revolution. Die Entwickler passen ihre neuesten 3D-Drucker den Anforderungen der unterschiedlichsten Anwendungen an. Objet500 Connex 3, der neueste 3D-Drucker von Stratasys ist schon geeignet, die gewünschten Modelle farbig zu erstellen.

Dr. Dudenhöffer, Ferdinand: Der Weltautomarkt – 5% Wachstum mit Premiumfahrzeugen, China und dem Mittleren Osten als WachstumstreiberAcrobat-Reader-icon_48x48

Der Welt-Pkw-Markt wächst im Jahr 2014 um 5% oder 3,56 Mio. Neuwagen auf 74,2 Mio. Fahrzeugverkäufe. Größter Wachstumstreiber ist der Markt China mit einem Zuwachs von 11% oder 1,74 Mio. Neuwagen. Mit einem Anteil von knapp 50% am weltweiten Wachstum ist China die Lokomotive der Auto - industrie. Die Neuwagenverkäufe in den USA wachsen zwar, aber mit deutlich geringerer Quote. 180 000 zusätzliche Pkw-Zulassungen können in Deutschland erwartet werden. In Europa bleibt der Neuwagenmarkt erheblich unter seinem Normalniveau, aber langsame Erholung auf frühere Verkaufsniveaus ist eingeleitet. Größter Gewinner unter den Autobauern werden Premiumhersteller sein.

Dr. Lehoczki, László: Kunststoffe in der Autoindustrie Acrobat-Reader-icon_48x48

Der globale Markt der autoindustriellen Kunststoffe wird in erster Linie durch den Kraftwagenbau und die steigende Kunststoffanwendung im Fahrzeugdesign gefördert. Die Autohersteller sind herausgefordert, umweltfreundlichere Autos zu bauen, deshalb verwenden sie immer mehr Kunststoffe, was auch für die Kunststoffhersteller günstige Möglichkeiten bietet. Durch Anwendung von Kunststoffen kann das Gewicht des Fahrzeugs und dadurch auch sein Treibstoffverbrauch reduziert werden. Auf das Marktwachstum können die hohen Material- und Forschungskosten hemmend wirken, aber gleichzeitig bieten sich günstige Möglichkeiten bei der Entwicklung von neuen Stoffen.

Dr. Macskásiné Éltető, Éva: Trends der Kunststoffindustrie zur Zeit der K 2013. V. Anwendung von Kunststoffen in der organischen und gedruckten ElektronikAcrobat-Reader-icon_48x48

Das Pressezentrum Düsseldorfer Messe K 2013 bat wie gewöhnlich Spezialisten der Kunststoffindustrie die Neuheiten auf ihrem Fachgebiet den Presseleuten vorzustellen. Die Serie wurde anhand ihrer Berichte zusammengestellt. Das fünfte Teil befasst sich mit der Anwendung von Kunststoffen in der organischen und gedruckten Elektronik.

Alhegyi, Ildikó; Haláchy, Nóra; Morvai, Viktória; Varga, András: Polimarker – Produkt-Demoset für OberschülerAcrobat-Reader-icon_48x48

Das Polimarker-Set ist geeignet, die Kenntnisse von Oberschülern über Kunststoffe zu erweitern, sie anzusprechen und ihr Interesse für dieses Thema zu erwecken. Dieses Set weicht von den bisherigen Lernpaketen nicht nur in seiner Neuartigkeit ab, sondern es kann zahlreiche nützliche Informationen sowohl den Lehrern als auch den sich mit Kunststoff befassenden Fachleuten liefern.

Jahn, Bernhard: Der globale Carbonfasern-Kunstoff (CFK)-Markt 2013Acrobat-Reader-icon_48x48

Aufgrund des gemeinsamen Marktberichtes von Carbon Composites e.V. (CCeV) und der Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. (AVK) werden die Carbonfaserhersteller, Aufteilung der Carbonfaserkapazitäten nach Regionen, globaler CFK-Bedarf in Tonnen, Aufteilung der Herstellverfahren, globaler CF-Verbrauch nach Anwendungen sowie CF-Verbrauch in Marktsegmenten Aerospace & Defense, Sport & Leisure, Windkraftanlagen und Automotive nach Regionen und in Tonnen zwischen 2012 und 2020 dargestellt.

Suplicz, András; Dr. Kovács, József Gábor: Thermisch leitfähige Polymere in der Elektronik – die Vorteile des Hybrid-FüllersystemAcrobat-Reader-icon_48x48

Heutzutage sind die Materialien, die gute Wärmeleiter sind, aber die Elektrizität nicht leiten und gute Verarbeitungseigenschaften besitzen sehr gefragt in der Elektronikindustrie. Aus diesem Anspruch könnten die Kunststoff-Compounds eine neue Lösung sein. In den meisten Fällen könnten die üblicherweise verwendeten Metalle mit dieser Materialien ersetzt werden. In dieser Arbeit wurde ein neuer, spritzgießbarer Werkstoff mit Hybrid Füllersystem hergestellt, der auf Polypropylen-Basis basiert. In diesem Artikel stellen wir die thermische und mechanische Untersuchung des Werkstoffes vor. Der zwischen den Füllstoffen nachgewiesener Synergieeffekt in der Wärmeleitung kann ein weiterer Vorteil werden, mit dem die Werkstoffkosten minimalisiert werden können.

Nachrichten über Gummi Acrobat-Reader-icon_48x48
Nachrichten über Kunststoffe Acrobat-Reader-icon_48x48
Technische Nachrichten Acrobat-Reader-icon_48x48
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. April 2014 um 20:32 Uhr  

Sprache wählen

MagyarEnglishDeutsch

Express Polymer Letters

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow